News und Aktuelles 2017/ 2018

Hauchdünne Entscheidung

 

Unsere Fußball-Schulmannschaft der Jahrgänge 2002 und jünger holte sich am Donnerstag, 19.4.18 beim Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia den 2. Platz. Hauchdünn und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses musste sich unsere Mannschaft dem Turniersieger aus Stockelsdorf geschlagen geben.

 


 

Ferienleseclub der Stadtbücherei Bad Schwartau

 

Du langweilst dich in den Sommerferien? Das muss icht sein! Denn auch in diesem Jahr wird die Stadtbücherei in Bad Schwartau wieder den Ferienleseclub veranstalten.

Die Termine für den diesjährigen Ferienleseclub sehen wie folgt aus:   

05.07.2018: Beginn der Ausleihe / 1. Anmeldetag d.h. ab dem Datum haben die Schüler der 5. und 6. Klassen der Schwartauer Schulen  in den Ferien die Möglichkeit, sich für den Ferienleseclub anzumelden.

Mit den Leseausweisen werden  Leselogbücher ausgegeben.

Es können zwei Titel zur Zeit mit einer Leihfrist von zwei Wochen ausgeliehen werden. Bei Abgabe des Buches wird der Inhalt abgefragt und die Schüler erhalten für den / die abgefragten Titel einen Stempel in ihrem Leselogbuch.

Am 20.08.2018 endet der Ferienleseclub bzw. ist Abgabetermin für die Logbücher und in den darauf folgenden Tagen werden Lesezertifikate an die Schüler ausgegeben.

Also. macht mit und nutzt die Sommerferien, um ein paar schöne Bücher zu lesen!

 


 

Balken, Barren, Boden

 

Am Dienstag vor den Osterferien wartete noch eine besondere Herausforderung auf die Schüler der Klassen 5-7: Die Bundesjugendspiele Turnen. Es mussten verschiedene Übungen auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen am Barren, am Boden und am Schwebealken absolviert werden. Für jede gemeisterte Aufgabe gab es Punkte, die am Ende summiert wurden und zu einer Teilnehmer- Sieger- oder zur heiß ersehnten Ehrenurkunde führte. Alle Schüler gaben sich große Mühe die Übungen zu meistern. Ein großer Dank geht auch an unsere Sportlehrer, welche die Veranstaltung organisiert und durchgeführt haben.

 


 

Von allem etwas dabei 

Daran, dass es wieder Zeit für unsere Projektarbeiten war, erkannt man immer, wie schnell so ein Schuljahr in die Zielgerade einbiegt. 

Bei der Projektarbeit in der 9. Klasse arbeiten die Schüler in Gruppen an einer thematischen Fragestellung. Es gilt eine Leitfrage aus dem jeweiligen Themenbereich zu beantworten. Teil dieser Projektarbeit ist eine schriftliche Ausarbeitung jedes Gruppenmitgliedes, in dem unter anderem die Arbeit und Vorgehensweise dokumentiert wird. Außerdem muss ein dazugehöriges Produkt hergestellt und bei der mündlichen Projektpräsentation, zusammen mit den Erkenntnissen aus der theoretischen Arbeit, vorgestellt werden. 

Da kam dieses Jahr wieder einiges an abwechslungsreichen Themen und Produkten zusammen. Hier eine kleine Auswahl der Produkte: 

Thema: Indianer

Nachbau eines Indianerdorfes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Ägypten

Nachbau exemplarischer Pyramiden und des Nils

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Schleswig-Holstein

Nachbau des schematischen Umrisses mit   Markierung relevanter Städte

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Vulkane

Nachbau eines Vulkans mit Zerstörungen nach   dessen Ausbruch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Afrika - Stämme und Großwildjagd

Nachbau eines afrikanischen Dorfes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Thema: Hochzeitstorten aus verschiedenen Ländern

 Torten wurden nachgebacken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Probieren geht über studieren

 

Um einen möglichst praktischen Einblick in verschiedene Berufsfelder zu bekommen, verbrachten die Schülerinnen und Schüler aus unseren 8. Klassen die letzten zwei Wochen in Oldenburg und Lensahn. Dort versuchten sie sich zum Beispiel an Aufgabenstellungen und anderen Herausforderungen aus den Bereichen Bäckerei, Tischlerei oder kaumännische Berufe. Auch im Bereich Gärtnerei wurde bei Wind und Wetter fleißig gearbeitet.

 


 

Weiter im Prgramm

 

Am zweiten Tag gab es wertvolle Einblicke zu einem geschichtlichen Kapitel Deutschlands. Nach einem kurzen Abstecher zum Alexanderplatz stand ein Besuch der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auf dem Programm. Dort findet man sich in den ehemaligen Räumlichkeiten der Untersuchungshaftanstalt der ehemaligen Staatssicherheit der DDR wieder. Dabei vermitteln die Zellen und Räume für Verhöre ein Gefühl dafür, unter welchen Umständen die vor allem politischen Gefangenen inhaftiert waren. Heute Abend steht außerdem ein, auf jeder Klassenfahrt immer mit Hochspannung erwarteter, Ausflug in die Disco an.

 


 

Achtung Berlin, wir kommen!

 

Unsere 9. Klassen haben es heute bis nach Berlin geschafft und gleich einen politisch korrekten und realistischen Einblick erhalten, wie es ist und was passiert, wenn es in unserem Land um die Mitwirkung an Gesetzen geht. Um das zu lernen, besuchten sie den Bundesrat. Dort besichtigten die Schüler zunächst das entsprechende, baulich ansehnliche und geschichtsträchtige Gebäude des Bundesrates und nahmen dann einem Planspiel zum Gesetzgebungsverfahren des Bundesrates teil. Am Abend wurden noch das Bundestagsgebäude und das das Brandeburger Tor in stimmungsvoller Abendatmosphäre bewundert.

 


 

Es schneit - und wie!

 

Einen unerwarteten Wintereinbruch erlebten wir diese Woche. Unsere Weiße-Weihnachtswunschbestellung wurde nun doch verspätet ausgeliefert und überraschte uns nun Ende Februar. Bad Schwartau und Umland verwandelte sich kurzerhand in eine Winterwunderlandschaft. Während Eltern und Lehrkräfte geduldig versuchten das allgemeine Verkehrschaos zu bewältigen, freuten sich die Schülerinnen und Schüler über die Massen an Schnee, die unser Schulgelände in einen riesigen Tobeplatz verwandelten. Da wurden selbst unsere Schüler aus den höheren Klassen schlagartig wieder zu Kindern und man konnte sie beobachten wie sie im Schnee herumtobten. Aber vor allem unsere unteren Klassen waren außer Rand und Band und tollten zu jeder sich passenden Gelegeneheit im Schnee herum. 

 


 

Näh´ dir was

Unsere Textil - Film Ag war wieder fleißig und hat neue Anleitungen erstellt, z.B. für das Nähen einer Stiftebox aus Safttüten, einer Geldbörse, eines Tablethalters und einer Schlafmaske (natürlich nicht für den Unterricht...!).

Schaut mal rein!

 


 

Pistengaudi 

Es erreichen uns weitere Fotos aus Berchtesgaden, die eindeutig auf bestes Wetter und ausgelassene Stimmung schließen lassen. Am Wochenende machen sich unsere Skifahrer bereits wieder auf den Weg gen norddeutsche Heimat. Eine 13-stündige Busfahrt liegt dann vor unseren Reisenden. Wir wünschen eine kurzweilige Heimreise und ein paar schöne letzte Tage im Schnee.

 


 

Der Berg ruft

Viele Grüße und ein Foto als Lebenszeichen aus dem Süden, erreichten uns aus Berchtesgaden. Dort hält sich zur Zeit eine Gruppe ESGler auf, um den ganzen Tag die Pisten unsicher zu machen. Erste Rückmeldungen zu den Ski-Künsten unserer Schüler sind durchweg positiv. Wie wünschen weiterhin viel Spaß und bleibt alle gesund und verletzungsfrei!

 


 

Der Yeti fährt Ski

 

Am Montag machten die Klassen 6b und 6c einen Ausflug in den Schnee. 100%ige Schneewahrscheinlichkeit war garantiert in Bispingen. In der hiesigen Skihalle schnallten sich die Schüler die Bretter an die Füße und ab ging die Post. Das Yeti Programm beinhaltete außerdem Informationen über gesunde Ernährung mit Erklärung der Ernährungspyramide. Dieses Wissen wurde in Form eines gesunden Frühstücks sofort in die Praxis umgesetzt, bevor es zum 2-stündigen Skikurs auf die Piste ging. Zunächst wurden Vorübungen auf dem Anfängerhügel gemacht, bevor sich alle an die richtige Abfahrt wagten und schwungvoll die Piste runterwedelten. Alle haben sich gut geschlagen und den großen Hügel erfolgreich bezwungen. 

 


 

Volleyballturnier - Klappe die Sechste

 

Am 24.1. und 25.1. war es wieder soweit, das Winter- Volleyballturnier der ESG wurde in der Jahnhalle ausgetragen, Dank der großartigen Organisation unseres Sportlehrers Malte Nagursky. Am Mittwoch fand das Turnier der Klassen 5-7 statt, am Donnerstag die Jahrgänge 8-10. Die Klassen 5-7 zeigten vor allem bei ihrer Outfit- und Namenswahl Einfallsreichtum. Da spielten unter anderem "Zahnlückenjonny" und "180kg Dominanz" gegen Teams mit Blumenketten und Katzenohren. Der Preis für das beste Turnieroutfit ging an unser Mädchenteam im waschechten Hawaii-Stil. Aber natürlich wurde auch Volleyball gespielt. Die Teilnehmerzahlen steigen jährlich, sodass dieses Mal einen Anmelderekord in den Jahrgängen 7-10 zu verbuchen war. Die Teams gaben auf dem Feld alles. Am Mittwoch konnten die "Hottentotten" (7b) als Sieger vom Platz gehen, vor "Anonymus" (7a). Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch unseren fleißigen Helfern aus den 10. Klassen, die beim Auf- und Abbau, als Schiedrichter und Waffelverkäufer ausgeholfen haben sowie den Kollegen, die tatkräftig in den unterschiedlichen Bereichen unterstützt haben.

 



 


 

Was läuft in unserer Welt? 

 

Der WPU Wirtschaft 10 erstellte kürzlich im Unterricht eine paar sehr sehenswerte Karikaturen zum Thema Umwelt und Ökonomie. Die Schüler machten sich intensiv Gedanken über Zu- und Misstände in dieser, unserer Welt und diese zeichnerisch um. Sehr treffend! 

    

 


 

Lesen macht stark

 

Schon seit vielen Jahren nimmt die ESG am Projekt "Lesen macht stark" teil. Diesen Sommer startete der 5. Jahrgang mit einem neuen Kurs. Ziel dieses Projektes ist es, die Kinder beim Erlernen der Schlüsselkompetenz Lesen zu unterstützen und sie zu motivieren. Dazu trifft sich eine Schülergruppe einmal die Woche in der Schülerbücherei. Dort werden Lesetstrategien trainiert, es wird geknobelt und natürlich viel gelesen. das Besondere: Jeder liest, wie er möchte: auf dem Boden sitzend, im Liegen, auf unsere Sitzpolster gelümmelt oder an einem Tisch sitzend. Der Höhepunkt am letzten Mittwoch war das Lesefest. Es wurde an 7 Stationen gearbeitet. Am Ende fand eine feierliche Übergabe der Lesemappen statt, die als Geschenk behalten werden dürfen. 

 


 

Disco-Time

 

Den Dienstag vor den Weihnachtsferien nutzen die 6. Klasse für einen besonderen Spaß: Sie gingen in die Disco. Das Jugendzentrum "Alte Zwölf" stellte Räumlichkeiten zur Verfügung, damit alle 6. Klassen Platz finden konnten. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten zu Beginn, tauten die Schüler durch flotte Animationen der Lehrkräfte aber schnell auf und ruck zuck war die Tanzfläche gefüllt. Die Stimmung war dementsprechend locker und ausgelassen unter den tanzenden Teilnehmern. Einige Schüler, die sich nicht fürs Tanzen begeistern konnten, vertrieben sich die Zeit mit Dart, Kicker und Wii-Spielen.

 


 

Denkbar knapp

 

Am 13.12.2017 fand das Hallenfußballturnier mit 8 Schulen aus dem Bad Schwartauer Umland in der Jahnhalle statt.  Die ESG war mit 2 gemischten Teams am Start: Team "Evers" (rot) verlor gegen das Team "Peters" (blau) im Halbfinale. Das Team "Evers" erreichte danach im Platzierungsspiel gegen das GAM den 3. Platz. Das Team "Peters" zog ins Finale ein und verlor nur knapp im Elfmeterschießen gegen die CKS, womit sie sich einen sehr respektablen 2. Platz sicherten.

 


 

Hört mal zu, ich lese vor

 

Die Klassen des 6. Jahrgangs widmeten sich letztens ganz dem Lesen und ihrem Vorlesewettbewerb. Nach einer ausführlicher Vorbereitungsphase im Unterricht über gutes und betontes Lesen, wurde klassenintern ein Sieger bzw. eine Siegerin ermittelt. Diese Vorauswahl kam dann zur großen, alles entscheidenden Lese-Endrunde zusammen, um den Schulgewinner zu küren. Es galt die hochkarätige Jury aus Deutschlehrern der 6. Klassen zu überzeugen. Aufgabe war das Vorlesen eines vorbereiteten, selbst gewählten Ausschnitts aus einem Buch wie auch eines unbekannten, ungeübten Textes. Schon eine Herausforderung. Durchsetzen konnten sich bei einem knappen Entscheid Loris aus der 6a mit einem Textauschnitt aus den "Vorstadtkrokodilen" und Leon aus der 6c mit einem Lesevortrag aus der beliebten "???-Reihe". Die beiden Sieger werden im Februar nächsten Jahres unsere Schule beim Lese-Kreisentscheid vertreten. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 


 

Alle brav an der ESG

 

Ho, ho, ho, der Nikolaus und sein Gefolge waren heute in der ESG unterwegs. Bei dieser alljährlichen, mittlerweile traditionellen Aktion unserer SV, können Schüler im Vorfeld Schokoladen-Nikoläuse für Freunde und Mitschüler erwerben und eine entsprechende Nachricht an diese verfassen. Die ESG Nikolaus-Beauftragten machten sich persönlich in passenden Arbeitskleidung auf den beschwerlichen Weg durch die zahlreichen Gebäude und Gänge der Schule, um die Schokolade zu überbringen. Da hatten alle ihren Spaß. 

 


 

Aufklärung ist alles

 

Das Thema Drogen in seinen vielfältigen Erscheinungsformen ist nach wie vor eine aktuelle Problematik unter Jugendlichen und damit auch für unsere Schüler. Aufklärung ist somit von grundlegender Bedeutung, um im Vorfeld präventiv anzusetzen.

Am Freitag, dem 1.12.2017 fand deshalb eine Drogenprävention in unseren 10. Klassen statt. Zwei Stunden nahmen sich eine externe Drogenberaterin Zeit, um die Schüler umfassend über Drogen und deren Folgen aufzuklären.

Hier einige Stimmen und Meinungen aus den Klassen hierzu:

Josie 10b:

„Die zwei Stunden waren für mich sehr informativ. Hierbei habe ich einige neue Dinge über den Konsum von Cannabis erfahren.“

Leon 10a:

„Mir waren die Inhalte bereits aus vorherigen Aufklärungsmaßnahmen bekannt.“

Jana H. 10c:

„Ich fand gut, dass wir im Rahmen des Unterrichts über die Themen aufgeklärt wurden, so wurden die Folgen, von beispielsweise Alokohol, erneut verdeutlicht.“

 


 

Vielfalt! Fairness! Respekt!

 

Am 30.11.2017 erlebten die Schüler und Lehrer der ESG einen Aktionstag zum Thema Vielfalt! Fairness! Respekt!. Der Schultag gestaltete sich für alle Teilnehmer sehr abwechlungsreich und außergewöhnlich, was insgesamt sehr positiv wahrgenommen wurde. Die Schüler konnten an diesem Tag offene Angebote wie Plakatgestaltung oder die Fotobox nutzen, welche engagiert von 10. Klässler betreut wurden. Es gab außerdem ein Theaterstück zum Thema und zahlreiche Workshop-Angebote aus denen gewählt werden konnte. Mit dabei war unter anderem "Blinden-Fußball". Bei diesem herausfordernden und sehr beliebten Workshop musste ein mit Glöckchen präperierter Fußball mit verbundenen Augen ins Tor befördert werden, wobei Zurufe sehender Assistenten am Rand die Orientierung erleichterten. Auch andere, praktisch ausgelegte Angebote wie Freundschaftsbänder knüpfen, Schlüsselanhänger herstellen, Spiele herstellen oder Hip Hop für Mädchen erfreuten sich großer Beliebtheit. In den Pausen wurde das Café im Multifunktionsraum zum allgemeinen Treffpunkt. Dort gab es kostenfrei Getränke und ein wunderbares Angebot an nationalen und internationalen Kuchenvariaitionen, die von den Schülern der DAZ-Klassen sowie den Englisch- und Französischkursen gestiftet worden waren. Ein wirklich gelungener und kurzweiliger Tag für alle Beteiligten und ein großer Dank an die tatkräftigen Helfer aus den 10. Klassen, das Organistaionsteam und alle Beteiligten und Unterstützer.

 


 

Betriebsbesichtigungen der 10. Klassen bei Dräger und Schöler

 

Im Rahmen der Vorhabenwochen vor den Herbstferien haben die zehnten Klassen die Betriebe Dräger in Lübeck und Schöler in Pansdorf besichtigt.
Hierbei ging es darum, den Schülerinnen und Schülern einen realistischen Einblick in die Arbeitswelt und in die Abläufe internationale Unternehmen zu ermöglichen.
Bei Schöler wurde zunächst der Betrieb mit der Fertigung besichtigt, anschließend hatten die Schüler die Möglichkeit Fragen zu stellen.
Bei Dräger fand zunächst eine Forumsführung statt. Im Anschluss gaben die Azubis den Schülern einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten. Natürlich hatten die Schülerinnen und Schüler auch dieses Mal die Gelegenheit ihre Fragen loszuwerden.
Auch auf diesem Wege auch nochmal herzlichen Dank an Dräger und Schöler.

 


 

Sonne, Sand und Stimmung

 

Während der Aktionswoche machten die 5a, 5b und 5c ihre Kennenlernfahrt nach Niendorf/ Ostsee. Begleitet von ihrem Klassenlehrerteam belegte die Gruppe nahezu das komplette Gästehaus am Niendorfer Hafen. In den 2,5 Tagen vor Ort war so einiges los. Natürlich gab es zahlreiche Ausflüge an den Strand, eine gemeinsame Wanderung nach Timmendorfer Strand mit allen drei Klassen, einen Discoabend, eine Nachtwanderung, Teamspiele mit Herrn Schwarte und Frau Baumhöver, einen Besuch im Meerwasserschwimmbad, einen Sandburgenbauwettbewerb und Spieleabende. Die Stimmung war ausgelassen und auch auf das Wetter war Verlass und alle Teilnehmer blieben von den sturzbachartigen Regenfällen der vorherigen Tage verschont. 

 


 

Im Industriemuseum

 

Im Rahmen der Vorhabenwochen machte die 6b einen Ausflug in das Industriemuseum in Herrenwyk. Die Klasse lernte etwas über das Leben in diesem Arbeiterstadtteil um 1912. Die Schülerinnen und Schüler durften Spiele ausprobieren, die damals gespielt wurden und erhielten Einblick in die Räumlichkeiten einer typischen Arbeiterfamilie. Diese, so lernte die 6b, hatten oft 10 Kinder, die sich in zwei kleinen Kammern vier Betten teilen mussten. Das Plumpsklo befand sich auf dem Hof und wer sich nicht benehmen konnte, hatte die Aufgabe dieses mit einem "goldenen Pott und einem goldenen Löffel" zu leeren. Eine sehr anschauliche und bestimmt lehrreiche Geschichtslektion für die Klasse.

 


 

Staffeltag - Happy End mit Hindernissen

 

Am Ende gab es doch lachende Gesichter, Schweißperlen auf der Stirn, jubelnde Teilnehmer und ein enthusiastisches Publikum - beim ersten Staffeltag der ESG am Donnerstag (28.9.2017) in der Jahnhalle. Der Start verlief zunächst alles andere als optimal, da der Morgen mit Gewittern und Starkschauern eine ungeplante und vor allem unliebsame Überraschung für unsere Refereandarin Julia Will bereithielt, die maßgeblich für die Organisation des Events zuständig war. Plan B trat in Kraft und der Staffeltag wurde kurzerhand in die Halle verlegt, was Dank vieler helfender Hände zügig bewerkstelligt werden konnte. Zusammen mit Teams des GAMs, des Leibnizgymnasiums und der GemS Stockelsdorf wurden spannende Läufe ausgetragen. Die 10. Klassen der ESG sorgten mit Kuchen, belegten Brötchen und Waffeln für das leibliche Wohl aller Anwesenden. Zusammenfassend war es ein sehr gelungener Tag, der eindeutig nach einer Wiederholung verlangt!

 


 

Die Monster-Sandwiches sind los

 

Inspiriert von ihrem Englisch-Lehrwerk verbrachte der Erweiterungskurs des 8. Jahrgans mit ihrer Lehrerin Frau Nommensen einen halben Tag in der schuleigenen Küche, um sich an dem Rezept "Manhatten Monster" zu versuchen. Dabei handelt es sich, aus deutscher Sicht beschrieben, um belegte Brote, die in mehreren Etagen aufgetürmt werden und in New York der letzte kulinarische Schrei sind. Das Ergebnis ist vor allem optisch ansprechend, essbar sind die Sandwiches in ihrem Originalzustand allerdings nicht. Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich daher, ihre Kunstwerke fachgerecht, vertikal zu unterteilen. Wir sind sicher, es war ein Hochgenuss!

 


 

Alles ist anders überall

 

So das finale Fazit der am Austausch teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Die letzten Tage wurden kurzweilig mit einem Ausflug zum Bowling und einer lockeren Wanderung durch die finnischen Wälder gestaltet, bei der mit einer Grillwürstchen- Party in einer Waldblockhütte das Ende einer wirklich gelungenen Austauschwoche feierlich begangen wurde. 

 


 

Zeig mir deine Desoxyribonukleinsäure

 

Auch in diesem Jahr statteten die 10. Klassen dem LoLa (Lübeck offenes Labor) wieder einen aufschlussreichen Besuch ab. Bereits die Anreise aus Bad Schwartau gestaltete sich turbulenter als geplant, da sich zeitgleich die Erstsemester der Lübecker FH und Uni mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf denselben Weg machten. Zusammenrücken war also angesagt. In den Räumlichkeiten des LoLa angekommen, zogen vor allem die Modelle und Präperate von Lebendspenden alle Blicke auf sich. Dann ging es an die Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler isolierten aus Mundschleimhautzellen ihre eigene DNS und machten sie so sichtbar. Für Viele war das präzise wissenschaftliche Arbeiten und die Tätigkeit im Labor eine ganz neue Erfahrung. In der nächsten Woche werden auch die Schüler aus der 10b und 10a den Laborkurs besuchen.

 


 

Häuserkampf in Finnland

 

Das Abenteuer Finnland geht für unsere Austauschschüler weiter. Mittlerweile konnten unsere 10. Klässler doch den einen oder anderen Unterschied feststellen, besonders das finnische Schulleben betreffend. Die erste Überraschung erwartete sie täglich um 10.30 Uhr, wenn alle Schülerinnen und Schüler ihr Mittagsessen (!) in der Mensa bekommen. Dies ist an finnischen Schulen für alle kostenfrei und wird in einer längeren Mittagspause um halb elf mit allen zusammen gegessen. Ein sportliches Erlebnis folgte in der Sportstunde, als eines der beliebtesten Sportspiele im Unterricht ausgetragen wurde: Finnischer Häuserkampf. Die Regeln bleiben an dieser Stelle mangels genauerer Kenntnisse leider unerklärt. Wir hoffen auf detaillierte Berichte bei Rückkehr.

 


 

Rock me Goethe

 

Am 15.9.17 besuchten unsere 9ten Klassen in kultureller Absicht die Gollanwerft in Lübeck. Dort gab es den Klassiker "Faust" zu bestaunen, ungewöhnlich inszeniert als Rock-Oper. Originialtexte des Goethe Werkes als rockige Songs im Stile der 70er und 80ger Jahre. Das klingt zunächst abwegig, hat unsere Schülerinnen und Schüler, wie auch die begeleitenden Lehrkräfte jedoch in seiner Umsetzung ungemein begeistert. Die Schauspieler zeigten Publikumsnähe und so konnten die Zuschauer sich im Anschluss an die Vorstellung mit den Akteuren unterhalten, Autogramme holen und Erinnungsfotos machen. Schöne Sache!

 


 

Andere Länder, gleiche Sitten

 

Da reisen unsere Schülerinnen und Schüler bis nach Finnland, um eine andere Sprache und Kultur kennenzulernen. Und, was erwartet sie an ihrem zweiten Tag an der Austauschschule? Die finnischen Bundesjugendspiele. Bei doch leicht frischen Temperaturen, brauchten unsere 10. Klässler - im wahrsten Sinne des Wortes - ein wenig Zeit zum Auftauen. Doch dann wagten sie sich an das Abenteuer Bundesjugendspiele Mikkeli und gaben sportlich ein gutes Bild ab.

 


 

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt"

 

Für die Verankerung dieses Satzes im deutschen Grundgesetz machte sich die Namensgeberin unserer Schule - Elisabeth Selbert" stark. Der TV-Sender Phoenix zeigt zu verschiedenen Uhrzeiten am kommenden Samstag (16.9.17) und Sonntag (17.9.17) eine sehenswerte Dokumenation aus der Reihe "Sternstunden des Lebens" über das Leben und die politische Arbeit Elisabeth Selberts. In der Hauptrolle Iris Berben als Elisabeth Selbert.

Hier geht es zum entsprechenden Programmhinweis von Phoenix.

 


 

Voitko Puhua Hitaammin?

 

"Können sie langsam sprechen?". Diese wichtige finnische Vokabel haben unsere 10. Klässler sicher im Gepäck auf ihrem Weg nach Mikkeli in Finnland. Unser Schüleraustausch findet dieses Jahr zum ersten Mal nicht im Winter, sondern im klimatisch etwas verträglicheren Spätsommer statt. Begleitet von Herrn Hagen hat die Gruppe heute ihre einwöchige Reise angetreten und sendet einen Gruß von ihrer Zwischenstation am Flughafen in Stockholm. In Mikkeli werden die Schülerinnen und Schüler in finnischen Gastfamilien wohnen und den Unterricht der Austauschschule besuchen, um einen möglichst authentischen Einblick in den hiesigen Alltag zu bekommen. Paljon hauskaa (viel Spaß) wünschen wir!

 


 

Herzlich willkommen!

 

Wir heißen unsere neuen 5. Klassen herzlich willkommen und wünsche eine schöne und erfolgreiche Schulzeit an der ESG.

 

Klasse 5a (iPad- Klasse)

Klasse 5b (Sportklasse)

Klasse 5c

 


 

Let´t get started

 

Am 5.9.17 wurden unsere neuen Fünftklässler an der ESG eingeschult. Alle zahlreich erschienenen Eltern, Angehörigen, Freunde und natürlich die Schülerinnen und und Schüler wurden Zeuge einer stimmungsvollen und abwechslungsreichen Einschulungsfeier, die zu großen Teilen von den Schülern der ESG bestritten wurde. Die Klassen 6a, 6c und 6d sangen in großer Besetzung zwei Stücke aus dem "Klasse! Wir singen"-Programm und konnten vor allem mit ihrem Kookaburra-Kanon viel Applaus für sich verbuchen. Begeistert zeigte sich das Publikum auch von der Tanzeinlage "Tic Toc" der Sportklasse 6b, die unter anderem mit akrobatischen Einlagen und flotten Tanz-Moves überzeugte. Auch die Rede unserer Stufenleiterin Frau Nommensen über die "helfenden Hände" fand großen Anklang. Die Schülerinnen Aicha und Kiara aus der 6b rissen alle Zuhörer mit, als sie in der voll besetzten Krummlandhalle zwei Lieder sangen. Eine beeindruckende und mutige Leistung für zwei Schülerinnen der 6. Klasse! Auch der WPU 10 Gestalten sorgte mit seinem Theaterstück "Der Kosakenzipfel" für gute Unterhaltung und viele Lacher.

 


 

Wir gestalten unser Schulleben bunt!

 

Endlich sind sie da! Die erste Lieferung ist angekommen.
SchülerInnen und LehrerInnen präsentieren die neuen farbenfrohen Hoodies und T-Shirts. Natürlich können diese auch weiterhin bestellt werden. Für die nächste Bestellung am 15. September bekommt ihr die Bestellformulare bei euren KlassenlehrerInnen, im Sekretariat oder auf der Homepage.
Wir freuen uns auf weitere Bestellungen. :)