News und Aktuelles 2018/ 2019

Deine Zukunft - deine Meinung

Am 5.12.18 nahmen die 10. Klassen am Europa-Aktionstag in der ESG teil. Thema war die Erweiterungspolitik der EU. Moderiert wurde die einführende Veranstaltungsrunde zu diesem Schwerpunkt von Katharina Vollmer und Lars Stoltenberg aus dem Team EUSH bzw. JEF. Anschließend wurde in Gruppen weiter gearbeitet, die von eigens dazu ausgebildeten Schülerinnen und Schülern geleitet wurden. Die Gruppen beschäftigten sich mit unterschiedlichen Themen wie z.B. den Grenzen Europas als Wertegemeinschaft, die Türkei, Leben und Arbeiten in der EU sowie die Erweiterung der EU contra Vertiefung. Alle Standpunkte zu diesen anspruchsvollen Themen wurden im Anschluss an die Gruppenarbeit in einer gemeinsamen Runde vorgestellt und diskutiert.


Jugend trainiert für Olympia - Handball

Am 6.12.18 trat das Jungenteam der ESG im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" in Begleitung von Frau Landsberg beim Turnier in Grömitz an. Zuvor bereitete sich die Mannschaft in einigen Trainingseinheiten auf das Turnier vor und zeigte bereits dort, was es in Sachen Handball zu bieten hat. Das erste Spiel gewannen die Jungen gegen die GemS Ahrensbök, verloren im Anschluss aber das zweite Spiel gegen die Gastgeber aus Grömitz. Auch hier wäre ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Leider tat sich unser Team mit der offensiven Abwehr des späteren Turniersiegers sehr schwer. Dennoch haben sich die Jungen sehr gut geschlagen und eine tolle Leistung abgerufen. Vielen Dank auch auf diesem Wege nochmal an alle Beteiligten. 


Ich schenk dir einen Nikolaus

Pünktlich zur Vor-Nikolauszeit gab es wieder die Möglichkeit einen Nikolaus käuflich zu erwerben und mit einer netten Nachricht einem anderen ESGler zukommen zu lassen. Dieses beliebte Ritual wurde auch in diesem Jahr wieder eifrig genutzt und Paletten voll mit Schoko-Männern wechselten die Besitzer. Traditionell wurden die Nikoläuse von unseren Schülersprechern in einem dem Anlass angemessenen Outfit in den Klassen überreicht.


Vorlesen lassen

In wiederkehrender Tradition wurde auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit wieder der Vorlesewettbewerb unter ausgesuchten Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen ausgetragen. Je ein Junge und ein Mädchen der 6a, 6ab und 6c hatten sich mittels Vorentscheid in ihren Klassen für die schulische Finalrunde qualifiziert. Es galt zunächst einen vorbereiteten Text aus einem selbst gewählten Buch vorzulesen. Dies meisterten alle Teilnehmer mit Bravour. Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen der 6. Klassen, zwei Vertretern der Schülersprecher und drei 10 Klässern, vergaben Punkte für die Leistungen. Die zweite Runde des Wettbewerb, bei dem ein komplett fremder Text vorgelesen werden musste, wirbelte die Ergebnisse noch einmal ordentlich durcheinander. Die Jurymitglieder wichen bei der Punktevergabe nur minimal voneinander ab, was am Ende zu einem eindeutigen Ergebnis führte: 1. Platz: Nika (6b) 2. Platz: Aaron (6c) und 3. Platz Tom (6a). Die ersten Plätze konnten sich über einen Hugendubel-Gutschein freuen. Unsere Siegerin Nika wird die ESG in Eutin beim Kreiswettbewerb vertreten. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie an die Jurymitglieder.


Ein Tablethalter für Herrn Hardt

 

Die ESG ist nun schon seit einigen Jahren Modellschule für digitales Lernen. Das Tablet hat nicht nur bei den Schülern Einzug gehalten sondern ist auch für Lehrkräfte und Schulleitung ein unersetzliches Arbeitsgerät geworden, das täglichen Einsatz im Schulalltag findet. Aus diesem Grund hatte der WPU Technik 10 eine ganz pragmatische Idee und baute kurzerhand einen Tablethalter aus Holz. Diesen überrichten sie persönlich als Geschenk an Herrn Hardt, der sich sehr freute. 


Toleranz will gelernt sein

Wie bereits im vergangenen Jahr findet zwischen dem 12. - 19. November ein Toleranztraining, welches durch „Demokratie leben“ und das Land Schleswig- Holstein gefördert wird, im 8. Jahrgang statt. Alle drei Klassen werden jeweils zwei Tage von Ercan Kök zum Thema „Toleranz“ gecoacht.

Einige Inhalte des Trainings sind das Kennenlernen der Grenzen von Toleranz, die Förderung des Toleranz- und Demokratieverständnisses, das Sensibilisieren zum Thema Diskriminierung und der Austausch von Diskriminierungserfahrungen sowie das Aufzeigen von Möglichkeiten im Umgang mit Anderssein. 
 
Stimmen der SchülerInnen aus der 8b:
 

Ercan hat das gut gemacht, weil er uns viel über die Themen sagen konnte und einen guten Umgang mit uns Schülern hatte. (Anas)

 

Durch das Toleranztraining erfährt man viel über die Mitschüler, weil unterschiedliche Spiele gespielt. Mir hat das viel Spaß gemacht.  (Joanna)

 

Mit hat das Training viel Spaß gemacht, weil wir auch über ernstere Themen wie beispielsweise Mobbing gesprochen haben. Ercan hat mit uns über unsere Erfahrungen gesprochen, jeder konnte was sagen, wenn er/ sie wollte.   (Lara)


Vielen Dank an Ercan sowie Johannes Schwarte, durch den das Projekt an der ESG ins Leben gerufen wurde. Ohne das Sponsoring der Insel, wäre ein kostenloses Training für die SchülerInnen nicht möglich gewesen. 

In der "Maria Königin"

Die Klasse 6c konnte sich im Anschluss an den Schulstart nach den langen Herbstferien über einen Ausflug freuen. Mit ihren Klassenlehrerinnen (Ln/Hol) ging es in die katholische Kirche mit dem klangvollen Namen "Maria Königin" in Bad Schwartau. Dort erkundete die Klasse die Räumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände und unternahm eine Rallye, bei sie alles genau unter die Lupe nahmen. 


News von der Schulleitung

 

Es gibt neue Informationen von der Schulleitung. Lesen Sie diese hier.


Eure Stimme ist gefragt!

 

Ab sofort gibt es bei EDEKA in Bad Schwartau Plakate unserer Schülerinnen und Schüler zu bewundern. Diese hängen vor Ort im Markt aus und sind Teil eines Gewinnspieles. Jeder kann für die Plakate und damit für die ESG seine Stimme abgeben. Es winken Einzelpreise und 1000€ für die Schule. Abstimmungskarten liegen direkt im Markt aus und können dort ausgefüllt und eingeworfen werden. Also los und Stimme abgeben!


Im Notfall bereit

 

Für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen fand letzte Woche ein Sanitätslehrgang zur Ersten Hilfe statt. Hier der lesenswerte LN-Bericht dazu:


Politik hautnah

 

Nachdem die ESG im letzten Schuljahr Besuch von Frau Hagedorn bekam, stellte sich am heutigen Montag (3.9.18) Herr Gädechens von der CDU/ CSU und Mitglied des Deutschen Bundestages den vorbereiteten Fragen der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen. Nachdem sich der Politiker vorgestellt hatte, wurde sich in netter, ungezwungener Runde über das aktuelle politische Geschehen ausgetauscht. Für alle Teilnehmer eine interessante Erfahrung.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für den Besuch bei Herrn Gädechens bedanken.


Roll dich fit

 

Der WPU Sport 10 bewegte sich diese Woche sportlich auf ganz neuen Gebiet. Besser gesagt, sie rollten. Mit dem Trainer Sven von Roll dich fit hatten sie eine Schnupperstunde im Cross Skating. Die Chemie zwischen allen Beteiligten stimmte und die Schülerinnen und Schüler ordneten den Trainer gleich in die Kategorie "ist sehr sympathisch" ein. Auf den Nordic Skates wurden verschiedene Übungen absolviert. Das Fazit der Kursteilnehmer: "War anstregend und spaßig." oder auch:" War cool, aber schon irgendwie schwer und ungewohnt." 

Wenn du Lust hast, auch mal Cross Skating auszutesten, dann schau hier auf der Internetseite vorbei. Sven bietet auch öffentliche Kurse in Lübeck an.



Segel hoch

 

Auch die 7b nutzte die erste Schulwoche, um der Schule zu entkommen und begab sich nach Heiligenhafen. Dort nahmen die Schülerinnen und Schüler an einem Surf- bzw- Segelkurs teil. Jeden Morgen ging es drei Stunden aufs Brett und ins Boot und natürlich gab es auch einen Theorieteil mit allem, was man über Wind, Wetter und Segel wissen muss. Die Nachmittage waren ähnlich ereignisreich. Es wurde eine Stadtrallye gemacht, ausgiebig der Strand genutzt und Beachvolleyball gespielt. Außerdem stachen alle zu einer Hochseeangelfahrt in See, auf der sogar eigenhändig vier Schollen gefangen wurden.

Zum bestanden Surfschein gratulieren wir Mike, Jared, Janelle, Kiara, Lara, Luisa, Pascal, Tom und Leon. Zum bestandenen Segelgrundschein gratulieren wir Jannik.

Mast und Schotbruch!




Luchs und Auerhahn

 

Die 7a macht in dieser Woche weiterhin den Harz unsicher, auf der Suche nach Auerhähnen und Luchsen. Aber von vorne. Teambildung stand auf dem Programm. Zwei Teamer des Hochseilparks testeten die generelle Teamfähigkeit der Klasse und trainierte diese entsprechend im Hochseilpark. Das berühmt-berüchtigte Kistenklettern verlangte dann von den Schülerinnen und Schüler eine geeignete Strategie zu entwickeln wie auch eine geschickte Koordination. Der aktuelle Tagesrekord liegt bei 10 Kisten. Abends trauten sich alle bei einer Nachtwanderung in den Wald. Da ging es bergauf, bergab und querfeldein. Trotz überzeugend imitierter Lockrufe der Schülerinnen und Schüler ließen sich weder Luchs noch Auerhahn blicken.

 


Im Harz

 

Die 7a musste sich nach den Ferien gar nicht erst wieder an die Schule gewöhnen: Sie fuhren direkt am ersten Schultag nach St. Andreasberg. Die Unterkunft für die nächsten 5 Tage liegt idyllisch mitten im Wald. Gleich am ersten Tag wurde unter fachkundiger Leitung eines BUND Mitgliedes gewandert, der es mit seiner humorvollen Art schaffte, die Klasse für die Pflanzen- und Tierwelt vor Ort zu begeistern. In den nächsten Tagen wird also nach Luchsen und Auerhähnen Ausschau gehalten.