Schulbetrieb ab 19.4.21

 Elterninformation – Schulbetrieb nach den Osterferien

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 am kommenden Montag beginnt für die Schüler:innen das letzte Unterrichtsquartal des Schuljahres, das weiterhin unter Einfluss der Corona-Pandemie steht. Es wird weiterhin Einschränkungen im Schulbetrieb geben, allerdings werden die Testangebote für alle Schüler:innen und Mitarbeiter:innen der Schule ausgeweitet und verbindlich, um die Infektionsgefahr zu reduzieren und die Sicherheit aller an Schule Beteiligten zu erhöhen. Dazu gebe ich an dieser Stelle weiterführende Informationen. Ich wünsche Ihnen und Euch einen guten Schulstart nach den Ferien.

 

 

Rückkehr aus Risikogebieten.

Bitte denken Sie daran, dass bei Einreise aus dem Ausland spezielle Einreiseregelungen gelten und bei entsprechender Risikoeinschätzung eine Quarantäne einzuhalten ist. In diesem Fall informieren Sie bitte die Schule. Sollten Sie sich über die Regelungen bei Einreise aus bestimmten Risikogebieten informieren wollen, finden Sie hier das Merkblatt zur Quarantäneverordnung.

 

Unterricht in den verschiedenen Jahrgangsstufen

  • Die Jahrgänge 5/6 erhalten weiterhin Unterricht im Klassenverband nach Stundenplan.
  • Die Jahrgänge 7-9 erhalten weiterhin Wechselunterricht im täglichen Wechsel. Den Unterrichtsplan bis zu den Sommerferien finden Sie hier.
  • Der Jahrgang 10 erhält nun ebenfalls Wechselunterricht im täglichen Wechsel.
  • Wenn Sie für Ihr Kind eine Beurlaubung vom Präsenzunterricht wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit der zuständigen Klassenlehrkraft auf. Über einen formlosen Antrag an die Schulleitung wird ihr Kind beurlaubt. Bereits genehmigte Beurlaubungen gelten weiterhin. Beurlaubte Schülerinnen erhalten lediglich Aufgaben für die häusliche Arbeit. Es wird kein zusätzliches Lernen in Distanz angeboten.

 

Verbindliche Testnachweise für die Teilnahme am Unterricht

  • Das Land Schleswig-Holstein hat für die Schulen eine Teststrategie entwickelt. Ein Anschreiben der Ministerin können Sie dazu hier lesen. Daraus folgt, dass alle Schüler:innen und Schüler zukünftig nur dann am Unterricht teilnehmen dürfen, wenn sie einen Testnachweis durch einen Antigentest erbringen, der nicht älter als drei Tage sein darf. Dazu gibt es drei Möglichkeiten:

 

  • Ihr Kind nimmt das Testangebot an der Schule wahr. Dazu benötigen wir eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Die Tests werden von der Schule gestellt. Die Durchführung erfolgt durch die Kinder selbst, die Anleitung und Beaufsichtigung erfolgt durch Lehrkräfte. Bereits erteilte Einverständniserklärungen haben weiterhin Gültigkeit.

 

  • Sie lassen einen Antigentest an einer anderen Teststation durchführen und geben ihrem Kind den Nachweis zum jeweiligen Testtermin mit in die Schule.

 

  • Sie führen zu Hause einen selbst erworbenen Antigentest durch und geben ihrem Kind eine qualifizierte Selbstauskunft über das negative Testergebnis zum jeweiligen Testtermin mit in die Schule.

 

Die Vorlagen für die Einverständniserklärung und die qualifizierte Selbstauskunft können Sie hier und hier herunterladen.

 

  • Schülerinnen und Schüler, die keinen Nachweis über einen negativen Antigentest erbringen können, bleiben zu Hause bzw. müssen nach Hause geschickt werden und erhalten Aufgaben für die schulische Arbeit zu Hause. Ein zusätzliches Lernangebot in Distanz erfolgt nicht.

 

  • Sollte Ihr Kind in der Schule positiv getestet werden, informieren wir Sie umgehend. Ihr Kind darf dann nicht weiter am Unterricht teilnehmen und sollte zur Überprüfung einen PCR-Test durchführen. Dieser Test kann bei der Asklepios Klinik Bad Schwartau nach vorheriger Anmeldung kurzfristig durchgeführt werden.

 

Ganztagsangebot und Mensa

  • Das Ganztagsangebot findet nach den Osterferien unter Hygienebedingungen wieder regulär statt.
  • Die Hausaufgabenbetreuung entfällt vorläufig weiter.
  • Der Bistrobetrieb der Mensa ist weiterhin in allen Pausen geöffnet.

 

Hygiene und Infektionsschutz

  • Die Abstandsregeln sind innerhalb der Kohorte aufgehoben, das Tragen einer medizinischen Maske ist auf dem gesamten Schulgelände verpflichtend.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn es Erkältungssymptome zeigt. Sollten Symptome während des Unterrichts auftreten, werden wir Ihre Kinder in Absprache mit Ihnen nach Hause schicken müssen. Beachten Sie dazu auch die Regelungen des Schnupfenplans, den Sie hier finden.

Elterninformation Osterferien

 Elterninformation zu den Osterferien

 

 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

inzwischen sind alle Schülerinnen und Schüler wieder in den Präsenzunterricht zurückgekehrt und alle Beteiligten sind wieder froh, endlich wieder Mitschüler:innen und Lehrkräfte sehen zu können und Unterricht im Klassenraum erleben zu dürfen. Das hat uns allen gutgetan. Wir haben allerdings noch lange nicht die Normalität im Schulbetrieb erreicht. Einige Jahrgänge können nur wechselweise am Unterricht teilnehmen und wir haben festgestellt, dass es vielen Schüler:innen aufgrund der langen Zeit des Distanzlernens schwerfällt, die so wichtigen Abläufe, Rituale und notwendigen Pflichten in der Schule und zu Hause wieder anzunehmen und umzusetzen. Dies stellt eine große Herausforderung für Sie als Eltern und uns als Lehrkräfte dar, die wir nur gemeinsam in enger Kooperation bewältigen können.

Nach den Osterferien soll der Schulbesuch nach Angaben der Schulaufsicht an eine zweimalige Testung pro Woche geknüpft werden. Mit anderen Worten dürfen Schülerinnen nur dann die Schule besuchen, wenn sie einen negativen Corona-Test nachweisen können. Die Testung soll in der Schule während der Unterrichtszeit durchgeführt werden, aber auch Testnachweise von außerschulischen Teststellen sollen anerkannt werden. Weitere Details zu den Regelungen erhalten die Schulen am 13.04.21. Ich hoffe, dass wir Sie nach Planung der schulischen Abläufe am Donnerstag, d. 15.04.21 über die organisatorischen Rahmenbedingungen und die Abläufe an der ESG informieren können.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen unter Einfluss der Pandemie erlebe ich den Schulalltag an der Schule als angenehm und entspannt. Die Schülerinnen und Schüler nehmen die Regelungen gut an und verhalten sich angemessen, alle Lehrkräfte bewältigen die zusätzlichen Anforderungen mit hoher Professionalität und großer Einsatzbereitschaft und Sie als Eltern geben uns das nötige Vertrauen für die Arbeit mit Ihren Kindern an der ESG. Dafür möchte ich allen ein großes Dankeschön aussprechen.

 Ich wünsche Ihnen und Euch erholsame Ostertage und freue mich auf den Unterrichtsbeginn am Montag, d. 19.04.21.

 Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Testangebot für Schüler*innen

Testangebot für Schülerinnen und Schüler an der ESG

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

über die Medien haben Sie sicherlich schon erfahren, dass die Schulen zukünftig allen Schülerinnen und Schülern ein Corona-Testangebot unterbreiten werden. Dies soll der Sicherheit Ihrer Kinder dienen und dazu beitragen, dass das Infektionsgeschehen besser kontrolliert werden kann. Weitere Infromationen dazu finden Sie hier Auch die ESG bereitet im Moment ein entsprechendes Verfahren vor und wir hoffen, ab der nächsten Woche die ersten Tests durchführen zu können.

Geplant ist, allen Schülerinnen und Schülern einmal pro Woche ein Testangebot zu machen. Weiterhin sollen die Abschlussschüler:innen am Vortag der Prüfung die Möglichkeit der Testung erhalten. Die Teilnahme oder Nichtteilnahme an einem Test hat keinen Einfluss auf die Mitwirkung am Unterricht, an Prüfungen oder anderen schulischen Veranstaltungen. Ihr Kind wird in jedem Fall weiterhin das gesamte schulische Angebot wahrnehmen können.

Die Antigen-Schnelltests werden in der Schule unter Aufsicht und Anleitung von den Kindern selbst durchgeführt. Die Auswertung der Tests erfolgt über die Aufsichtskräfte. Hier können Sie sich über die Handhabung des Testes informieren. Sollte der Schnelltest ein positives Ergebnis zeigen, werden wir Sie umgehend informieren. Ihr Kind muss dann den Schulbesuch abbrechen und einen zusätzlichen PCR-Test bei einem Arzt zur Überprüfung durchführen.

Die Testung ist für alle Schülerinnen ein Angebot und natürlich freiwillig. Falls Sie wünschen, dass Ihr Kind das Angebot nutzen soll, füllen Sie bitte die  Einverständniserklärung und die Datenschutzerklärung entsprechend aus und geben Sie diese bis spätestens Dienstag, d. 23.03.21, an die Klassenlehrkräfte zurück. Ohne diese Erklärung werden keine Tests durchgeführt.

Sollten Sie weiterführende Fragen zum Testangebot haben, wenden Sie sich gerne an unsere zuständige Koordinatorin, Frau Thieß (0451 2000710).