Schuljahr 2020/ 2021

Sehr geehrte Eltern der umliegenden Grundschulen,

leider konnte die gemeinsame Informationsveranstaltung der weiterführenden Schulen für Erziehungsberechtigte der jetzigen 4. Klässler aufgrund der Pandemielage nicht stattfinden.

Die beiliegende Präsentation gibt Ihnen als Eltern und Erziehungsberechtigte die Möglichkeit, sich über die beiden Schulformen Gemeinschaftsschule und Gymnasium zu informieren. Sie erhalten von uns Informationen zu unterschiedlichen Bereichen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, welche Schulform für Ihr Kind die richtige ist.

Falls Sie dazu weiterführende Fragen haben, können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an uns wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen


Elterninformation zum Mensabetrieb 27.11.20

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler:innen,

in Absprache mit der Schule am Hochkamp und der Stadtverwaltung haben wir entschieden, den Anbieter für den Bistrobetrieb in der Mensa zu wechseln. Ab Mittwoch, d. 02.12.20, wird die Freibäckerei Struck die Versorgung Ihrer Kinder mit Snacks am Vormittag übernehmen. Auch die Ausgabe des Mittagessens wird über die Mitarbeiter der Bäckerei erfolgen.

Angeliefert wird das Mittagessen weiterhin durch die Fa. Lenschow, so dass sich für Sie und Ihre Kinder hinsichtlich der Bestellung des Mittagessens nichts ändert.

Aus organisatorischen Gründen bleibt die Mensa deshalb am Dienstag, d. 01.12.20, sowohl für den Bistrobereich als auch für die Ausgabe des Mittagessens geschlossen.

Mit freundlichen Grüßen


Einverständniserklärung zur Durchführung eines freiwilligen Corona-Tests

Sehr geehrte Eltern,

für den Fall, dass an der ESG ein positiver SARS-CoV-2 Fall auftreten sollte, könnte das zuständige Gesundheitsamt die Durchführung eines Tests für bestimmte Schülerinnen und Schüler empfehlen. Um in dieser Situation schnell und unbürokratisch handeln zu können, benötigen wir von Ihnen eine Aussage, ob Sie einer möglichen Testung bei Ihrem Kind zustimmen. Ihre Kinder werden in den nächsten Tagen ein Formular mit nach Hause bringen, das Sie bitte ausfüllen und innerhalb einer Woche durch Ihre Kinder an die Klassenlehrkräfte zurückgeben lassen. Für Ihre Kooperation bedanke ich mich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen


Elterninformation – Lernen auf Distanz 16.09.20

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

bis heute haben wir keinen bestätigten Corona-Fall an unserer Schule gehabt. Dennoch sind an den umliegenden Schulen bereits Klassen und Jahrgänge aus der Distanz unterrichtet worden. Nachdem wir vor den Herbstferien einen Probetag zum Lernen auf Distanz hatten, werden Ihre Kinder nun wöchentlich in einer Unterrichtsstunde das Lernen auf Distanz einüben.

  • Dazu wird die Klassenlehrkraft eine Unterrichtsstunde pro Woche auswählen, die am Rand des Unterrichtstages liegt. Diese Stunde findet nicht im Präsenzunterricht in der Schule, sondern im Lernen auf Distanz zu Hause statt. Mit einigen ausgewählten Schüler:innen wird die Lehrkraft zu dieser Zeit das Lernen auf Distanz in der Schule einüben. Es arbeitet also ein Großteil der Klasse mit Aufgaben zu Hause, einige Schülerinnen arbeiten in der Schule.
  • Sie und Ihre Kinder werden von den Klassenlehrkräften rechtzeitig über die Auswahl der betreffenden Stunde informiert.
  • Diese Maßnahme ist erst einmal bis zum Ende des ersten Halbjahres begrenzt.

Wir erwarten uns durch diese Maßnahme, dass die Wirksamkeit des Lernens über die Lernplattform zu Hause erhöhen wird. Gleichzeitig hoffen wir, von dieser Art des Lernens zukünftig nur wenig Gebrauch machen zu müssen.

 


Sozialkompetenztraining

 

Vom 19.-26.10. wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, ein Sozialkompetenz-Training in den 8. Klassen durchgeführt. Ercan Kök von unserem Schulsozialpädagogen Herrn Schwarte eingeladen, um sich an jeweils zwei Tagen pro Klasse mit dem Thema Toleranz auseinanderzusetzen. Den Jugendlichen hat das Training sehr viel Spaß bereitet.

Weitere Informationen zum Trainer Ercan Kök finden Sie hier.



Information zum Infektionsschutz an der ESG

 

Liebe Eltern, liebe Schüler:innen, das Infektionsgeschehen hat sich auch in Schleswig-Holstein nicht entspannt, sondern eher verschärft. Deshalb müssen insbesondere an den Schulen besondere Maßnahmen getroffen werden, um die Infektionsgefahr so gering wie möglich zu halten. Über dies Maßnahmen möchte ich Sie hier kurz informieren.

 

1. Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

- Auf dem gesamten Schulgelände ist während der Unterrichts- und Pausenzeit eine MNB zu tragen.

- In den Pausenhofbereichen darf die MNB abgesetzt werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen eingehalten wird.

- Aufsichtsführende Lehrkräfte können im Unterricht oder anderen Veranstaltungen im Einzelfall das Absetzen der MNB erlauben, dann sollte aber ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Gründe dafür können z.B. in der Unterrichtsorganisation oder im Wohlbefinden der Person liegen. (z. B. Schüler alleine auf den Flur oder den Hof schicken bzw. im Klassenraum so positionieren, dass der Abstand eingehalten werden kann.)

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausreichend Mund-Nase-Bedeckungen zur Verfügung hat und in die Schule mitbringt.

 

2. Lüften

- Während des Unterrichts wird alle 20 Minuten für eine Zeit von 3-5 Minuten gelüftet. Zusätzlich erfolgt ein Lüften während der gesamten Pause.

- Das Tragen von Jacken ist deshalb während des Unterrichts gestattet.

 

3. AHA – Regel

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern vor Schulbeginn noch einmal die drei wichtigsten Regeln zum Infektionsschutz: 

- Abstand halten

- 1,50 Abstand einhalten

- Hygiene - regelmäßige Handdesinfektion

- Alltagsmaske - Tragen der Mund-Nase-Bedeckung

 

Mit freundlichen Grüßen


Informationen des Bildungsministeriums 

 

Einen aktuellen Informationsbrief des Ministeriums für Bildung zur aktuellen Lage und der Schulsituation nach den Herbstferien finden Sie hier.


Laufwunder 2020

Unter angepassten Bedingungen konnte auch dieses Mal das alljährliche Laufwunder stattfinden. Gelaufen wurde dieses Jahr nicht im Kurpark, sondern auf dem Sportplatz hinter dem Einkaufszentrum. Der Lauf erfolgte in mehreren Schichten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, bei dem die jeweiligen getrennt voneinander Kohorten antraten.

Trotz allem, war die Motivation hoch und alle Schülerinnen und Schüler gaben ihr bestes und gingen teilweise bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten, um die Stunde Laufzeit, und damit Gold, zu erreichen. Glückwunsch an alle Teilnehmer und Respekt für eure Leistung.

 


Im Team

Die Möglichkeiten mit den Schülerinnen und Schülern Ausflüge zu unternehmen ist zur Zeit coronabedingt eingeschränkt. Eine sichere und sinnvolle Alternative nutzte die 6b (Wa/ Scl) an ihrem gemeinsamen Klassentag.

Im Bad Schwartauer Riesebusch versuchten Sie mithilfe der Exeo Trainer herausfordernde Aufgaben zu lösen, die nur als Gruppe zu bewältigen waren. Es musste geklettert, gefangen, balanciert, geschoben und gehoben werden. Immer wieder ein abwechlsungsreicher und spannender Aktiostag.



Informationen der Schulleitung 1.10.20

 

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern der ESG,

 

die ersten acht Wochen Regelunterricht im Corona-Schulbetrieb sind abgelaufen. Auch wenn sich alle über den regulären Ablauf des Schulbetriebs freuen, sind es doch für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte anstrengende Wochen gewesen. Das Tragen der Schutzmasken, das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln und die Einschränkung bei der Bewegung auf dem Schulgelände und der Mensanutzung stellen doch höhere Anforderungen an uns alle.

Wir freuen uns, dass wir an der ESG bis heute noch keinen Corona-Verdachtsfall hatten. Dies ist sicher auch auf Ihren und Euren verantwortungsbewussten Umgang mit der Corona-Situation zurückzuführen. Dafür danke ich Euch und Ihnen ausdrücklich.

Für die Unterrichtszeit nach den Ferien habe ich hier noch zwei wichtige Informationen:

  • Sollten Sie in den Herbstferien in ein Urlaubsgebiet reisen, das als Risikogebiet ausgewiesen ist, und Ihre Kinder aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen nicht in die Schule kommen können, gelten diese Versäumnisse als unentschuldigt.
  • Nach Medienberichten wird in den ersten beiden Wochen nach den Herbstferien eine grundsätzliche Maskenpflicht an den Schulen ab Jgst. 5 gelten. Dies gilt also auch für den Unterricht.

Ich wünsche Ihnen und Euch eine erholsame Ferienzeit und freue mich auf den Schulstart am Montag, d. 19.10.20. An diesem Tag findet Unterricht nach Stundenplan statt.

Mit freundlichen Grüßen


Erste Hilfe Rallye

 

Die ESG-Schulsanitäter sind wichtiger Bestandteil unseres Schullebens und helfen bei Verletzungen und Blessuren aller Art. Der ASB ist seit vielen Jahren Ausbilder unserer Schulsanitäter und qualifiziert sie in einem Kurs für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit.

Im Oktober gibt es für Kinder und Jugendlichen zwischen 5-14 Jahren die Möglichkeit beim ASB Lübeck an einer Erste Hilfe Rallye teilzunehmen, bei der es verschiedene spannende Aktionen und Angebote gibt.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Flyer:


Fahrradklima-Test

 

Der Umweltbeirat ruft zur Teilnahme am Fahrradklimatest 2020 auf.

Im letzten Jahr ist die Bad Schwartauer Teilnahme gescheitert, weil zu wenig Bürger/innen den Online-Fragebogen ausgefüllt haben. Es müssen mindestens 50 Fragebogen vorliegen, damit eine Kommune in die Auswertung kommt. Mitmachen kann jeder. Der Fragebogen ist im Netz unter: Fahrradklima-test adfc
zu finden.

Der Umweltbeirat bittet um Ihre Unterstützung. Gerade die Sichtweise und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler zur Fahrradinfrastruktur im Stadtgebiet und zur Erreichbarkeit von Zielen mit dem Fahrrad sind wichtig.

Nachfolgend eine Info zum Test:

Der Fahrradklima-Test ist eine der größten Befragungen zum Radfahrklima weltweit und wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt. Im Jahr 2020 findet die Umfrage zum neunten Mal statt - vom 01. September bis 30. November. Per Fragebogen kannst Du mit wenig Aufwand die Situation für Radfahrende in Deiner Stadt oder Gemeinde bewerten. So haben Du und alle anderen "Alltagsexpert*innen" die Chance, Politik und Verwaltung wichtiges Feedback zur Situation von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern vor Ort zu geben. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den ADFC-Fahrradklima-Test aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020.
Die Testergebnisse ermöglichen eine Standortbestimmung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden. Identifizierte Stärken und Schwächen im Vergleich zu anderen Orten können für gezielte Maßnahmen und Programme genutzt werden. Für Kommunen haben sie sich als Orientierungshilfe bewährt. Mit Hilfe eines Fragebogens können Radfahrerinnen und Radfahrer ihre Meinung über „Spaß oder Stress“ beim Fahrradfahren und im Straßenverkehr an ihrem Wohnort zum Ausdruck bringen, indem sie verschiedene Aspekte des Radfahrens auf einer Skala mit sechs Positionen bewerten können. Fragen betreffen Sicherheitsgefühl, Komfort, Radverkehrsinfrastruktur und -förderung bis hin zu Abstellmöglichkeiten, Mitnahme des Fahrrades im öffentlichen Nahverkehr und Werbung für das Radfahren.
Hat Deine Stadt schon ausreichend Teilnehmerinnen und Teilnehmer? Politik und Verwaltung brauchen wissenschaftlich verlässliche Daten, um Entscheidungen zu treffen und Veränderungen anzugehen. Das gilt auch für die Fahrradinfrastruktur bei Dir vor Ort! Je mehr Menschen am ADFC-Fahrradklima-Test 2020 teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.
Die Testaktion wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und erfolgt durch das Internet unter:
ADFC_Fahrradklimatest_2020.


 Wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am kommenden Montag startet das neue Schuljahr unter besonderen Bedingungen. Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen erhöhten Infektionsschutz waren umfangreiche Maßnahmen notwendig, um die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte im Regelbetrieb so gut wie möglich zu schützen.

Mit diesem Brief möchte ich Sie und Euch umfangreich über den schulorganisatorischen Rahmen und die Hygienemaßnahmen informieren, damit der Start in das neue Schuljahr geordnet und diszipliniert ablaufen kann.

Ich darf Sie als Eltern und Euch als Schülerinnen und Schüler bitten, diese Information zu lesen und im Sinne aller am Schulbetrieb beteiligten Personen auf die strikte Einhaltung des Infektionsschutzes zu achten.

1. Allgemeine Informationen zum Schulbetrieb
Am Montag, d. 10.08.20, beginnt der Unterricht für alle Klassen von der 1. bis zur 4. Stunde mit Klassenlehrerunterricht. Ab Dienstag findet dann regulärer Unterricht in allen Fächern nach Stundenplan statt, den die Schülerinnen und Schüler am Montag erhalten. Wichtige Informationen zum Schulbetrieb und zur Unterrichtsorganisation finden Sie in der Anlage Schulbetrieb.

2. Infektionsschutz
Die Schule hat umfangreiche Hygieneschutzmaßnahmen getroffen, um den regulären Schulbetrieb unter Infektionsschutzbedingungen durchführen zu können. In der Anlage Infektionsschutz finden Sie diese Regelungen, die an der ESG mit Schuljahresbeginn gelten und ausnahmslos einzuhalten sind. Die Aufenthaltsbereiche auf dem Hof und die Eingänge in das Gebäude für die jeweiligen Klassenstufen können in der Anlage Lageplan eingesehen werden. Am ersten Schultag erhalten Ihre Kinder ein allgemeines Informationsschreiben zum Corona-Schulbetrieb und ein Belehrungsschreiben. Das Informationsschreiben nehmen Sie und Ihre Kinder bitte zur Kenntnis, das Belehrungsschreiben füllen Sie bitte aus und geben dies über Ihre Kinder an die Klassenlehrer in der ersten Schulwoche zurück.

3. Lernen in Distanz
In einem Infektionsfall kann die Situation eintreten, dass Schülerinnen und Schüler zum Teil oder auch vollständig zu Hause unterrichtet werden müssen. Dies muss zukünftig in möglichst allen Fächern des Stundenplans sichergestellt sein. Die Schule hat die Rahmenbedingungen für das Lernen in Distanz angepasst. Diese finden Sie in der Anlage Lernen in Distanz Anlage Lernen in Distanz.

Das Team der ESG freut sich auf einen regulären Schulbetrieb und wünscht Ihren Kindern auch unter den besonderen Bedingungen einen schönen Schulstart und ein
erfolgreiches Schuljahr 2020/21.


Meldezettel Schulveranstaltungen 

 

Die aktuelle Lage erfordert die Erfassung Ihrer Kontaktdaten, wenn Sie eine Veranstaltung (z.B. Einschulung) an unserer Schule besuchen. 

Um diesen Vorgang zu vereinfachen, können Sie sich HIER die Vorlage im Vorfeld herunterladen. Bitte bringen Sie diese ausgefüllt am Veranstaltungstag mit. 

Vielen Dank! 


Elterninformation zum Schulbetrieb nach den Sommerferien


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


mit Beginn der Ferien haben wir von der Schulaufsicht Rahmenvorgaben zum Schulbetrieb nach den Sommerferien erhalten. Die Schulleitung ist im Moment damit beschäftigt, die Vorgaben zu sichten und eine Konzeption für den schulischen Regelbetrieb an der ESG zu erstellen. Bereits jetzt kann ich Ihnen und Euch jedoch schon einige Rahmenbedingungen nennen, die natürlich auf der aktuellen Infektionslage basieren. Genauere Informationen erhalten Sie von mir dann in der letzten Ferienwoche voraussichtlich am 04.0820 an dieser Stelle.

Nach jetzigem Planungsstand ist mit Beginn des Schuljahres 2020/21 ein regulärer Unterrichtsbetrieb vorgesehen. Dieser kann aber durch Distanzunterricht je nach Infektionsgeschehen ergänzt werden.

  • Alle Fächer werden unterrichtet. Leistungsbewertungen und Abschlüsse werden regulär durchgeführt.
  • Die Lerninhalte werden angepasst, um Unterrichtsversäumnisse auszugleichen und Schwerpunkte zu setzen.
  • Praktika finden statt. Klassenfahrten werden erst einmal nicht durchgeführt.
  • Das Ganztagsangebot und der Mensabetrieb werden wieder aufgenommen.
  • Die Notfallbetreuung entfällt.
  • Die Stundenzeiten werden leicht angepasst, um ausreichend Pausen für jeden Schüler zu gewährleisten und den Infektionsschutz zu sichern. Die Schülerbeförderung bleibt dabei gewährleistet.
  • Innerhalb der Jahrgänge (Kohorten) wird die Abstandsregelung aufgehoben. Ansonsten gelten die gültigen Kontaktbeschränkungen weiter.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist nicht verpflichtend. Schüler können über das Tragen außerhalb des Jahrgangs selbst entscheiden.
  • Die Schule überarbeitet z. Zt. die Maßnahmen zum Infektionsschutz, um einen möglichst guten Schutz der Schüler im Regelbetrieb zu gewährleisten.
  • Die Schule stellt Schülerinnen und Schülern, die zu Hause über kein digitales Endgerät verlässlich verfügen, nach Möglichkeit ein Gerät zur Verfügung  
  • Um die Nutzung der Lernplattform weiter zu etablieren, wird diese verstärkt in den regulären Unterricht einbezogen.
  • Das Konzept zum Home-Schooling wird ebenfalls modifiziert, um im Einsatzfall das Lernen in Distanz so gut wie möglich aufrechterhalten zu können.

Ich hoffe, dass ich Ihnen und Euch mit meiner Information schon einige Eckpunkte zum Schulbetrieb nennen konnte. Der Schulstart unter den Infektionsschutzbedingungen stellt eine große Herausforderung an die Schulorganisation aber auch an die beteiligten Personen. Deshalb bitte ich Sie und Euch um Unterstützung der Maßnahmen und die notwendige Disziplin bei der Umsetzung in der Schule. Ich wünsche allen noch eine angenehme und erholsame Ferien- und Urlaubszeit.

Torsten Hardt

(Schulleiter)